Vintage Aerobatic World Championship 2017

ahhhh – es hat geklappt: ich war dabei!
Sensationell.
(Sah ja erst gar nicht so aus – was habe ich nicht alles tauschen müssen, um frei zu bekommen …)

Um es kurz zu machen: was für ein Spaß!
Wunderschöne alte Flugzeuge, wahnsinnig nette Menschen, großartige Stimmung, viele Gespräche, Wiedersehen mit Besuchern und Teilnehmern vom letzten Jahr, großartige Veranstalter – ein bisschen Ernst, viel mehr Vergnügen, auch für mich als Zuschauer.
Ich war wieder zu „Foto-Zwecken“ dabei, um Claus mit seinem Stieglitz fotographisch zu begleiten. Und nachdem er dann wieder mal großartig seine Pflichtfigur „Looping the Loop“ geflogen hatte, mit der er dieses Mal die Silbermedaille gewann, ging es am nächsten Tag zur „Kür“: The Performance!
Was einige Piloten da zu Pink Floyds „Shine on you crazy diamond“ oder AC/DCs “Highway to Hell” am Himmel erflogen, war einfach nur großartig!
Benoit, der seine Bücker Jungmann wie ein Blatt in der Luft hat „fallenlassen  – vom Wind etwas hin und her geweht“ … und mich damit vergessen ließ, doch davon einige Aufnahmen zu machen … einfach grandios. Und mit dem er völlig verdient den Titel in dieser Kategorie gewann.
Es waren aber irgendwie alle sehenswert!

Claus hatte zusätzlich mit seiner passenden 30er-Jahre-Kleidung noch einen Sonderpreis gewonnen – auch das absolut zu recht!
Ein weiterer Sonderpreis ging an die beiden begleitenden Rauhhaardackel, die bei jedem tosenden Applaus in den Bewertungen ihre Meinung laut wuffend beisteuerten – hier gab es je ein Grillwürstchen.

Es wurde viel gelacht bei dieser Veranstaltung, viel geflogen, viel geboten – auch wettertechnisch (mal wieder….).
Aber es war so gut, dass ich mich freuen werde, wenn ich auch im nächsten Jahr sowohl Claus wieder anfeuern als auch ablichten darf, sowie erneut in diese Welt der Fliegerei eintauchen kann … das ist schon eine Welt für sich!