Endlich geht es mal wieder in den Norden!
Eine Woche geplant nach Dänemark!
(Fast) allein – Ruhe, Erholung, Entspannung, gute Luft, und und und ….
Meine Familie (also der eine Teil) kommt nun wenigstens am Wochenende mit – das Haus ist groß genug, und so oft haben wir uns ja auch nicht gesehen in letzter Zeit: ich freue mich darauf.

Und nach dieser Nasen- und Nasennebenhöhlen OP vor über drei Wochen brauche ich jetzt eh etwas Zeit um endlich wieder auf die Beine zu kommen! Ich hoffe, die Seeluft bringt das jetzt in Ordnung! Ich möchte endlich wieder normal atmen können, möchte, dass das alles endlich komplett abschwillt, es soll nicht mehr wehtun, ich möchte mich wieder normal anhören und nicht mehr so, als hätte ich eine mega-Erkältung … Seeluft soll da ja helfen, und mein Arzt meinte, das sei das Beste, was ich jetzt machen könnte!

Und dann auf die Autobahn. Auf einem Freitag – wie blöd ist das denn!
Aber was solls‘. Fliegen kann ich so nicht, Zugfahren bringt nix, weil ich ab Hamburg eh ein Auto brauche …
Also Zack: ran an all die Baustellen, die Sperrungen, Umleitungen und dazugehörigen Empfehlungen: unser neues Navi leitet mich tapfer um alles  herum, was ging …
Nach dem Elbtunnel blieb dann auch mir allerdings nix anderes übrig als mitzustauen!
Etwa 8 Stunden für die Strecke – so mit Regen, schlechter Sicht, irgendwelchen Sperrungen bei Giessen, und somit schon über einer Stunde Zeitverlust allein bis Kassel ….
Aber dann ändert sich das Wetter und wird supergut, meine Laune steigt, und so bin ich tatsächlich doch irgendwann angekommen.
Samstag geht es dann wirklich und endlich nach Dänemark. Die Vorfreude ist groß!